Um den Inhalt dieses Bereichs sehen zu können, benötigen Sie den Flash Player ab Version 10. Diesen erhalten Sie kostenlos von Adobe: Get Flash Player

image
  • image
  • image
  • image

Solarwärme

Funktionsweise einer Solarwärmeanlage

Die Sonnenstrahlen treffen auf Solarkollektoren auf dem Dach. Dort erwärmen sie die zirkulierende Solarflüssigkeit, die anschließend in den Solarspeicher transportiert wird. Im Speicher wird die Wärme an das Trinkwasser und optional auch an das Heizungswasser abgegeben. Zu einer solchen Anlage gehören also – neben dem eigentliche Solarkollektor – auch ein Wärmespeicher und eine entsprechende Regelung. Die Einbindung in eine bestehende Anlage mit zentraler Warmwasserbereitung ist jederzeit problemlos möglich und somit unabhängig von einem Neubau oder einer Sanierung. Bei Kollektoren unterscheidet man zwischen Flach- und Röhrenkollektoren. Eine Auswahl des richtigen Kollektors muss je nach Anforderung und Einsatz erfolgen.


 
Moderne, leistungsfähige Solarkollektoranlagen können – je nach Begebenheit vor Ort – einen grossen Teil der Wärmeversorgung eines Gebäudes decken. Dennoch ist in unseren Breiten eine 100%ige Deckung kaum möglich. Daher ist in jedem Fall noch ein Wärmeerzeuger zur übrigen Wärmebereitstellung vorzusehen. Solarkollektoranlagen lassen sich aber mit nahezu allen anderen Arten der Wärmeerzeugung kombinieren.